Diese Kundenmeinungen  kamen per WhatsApp:

Wie das geht?

Das Brautpaar entscheidet sich bereits im Vorfeld für ein Lied. Der Kameramann bringt den Originalsong mit und das Stück läuft während der "Dreharbeiten". Der Tanz braucht nicht einstudiert werden, nicht einmal der Text muss laut gesungen werden. Die einzelnen Strophen werden separat gefilmt und die Choreographie entsteht am besten ganz spontan.

Wichtig ist , dass sich das Brautpaar mit dem Lied identifizieren kann. Es kann das Kennenlern-Lied sein, die Nr. 1 der Hitparade oder etwas aus den 70er/80er Jahren. Die Dreharbeiten laufen idealerweise parallel zur Feier ab, so dass keine Zeit dafür reserviert werden muss und der Ablauf so gut wie nicht gestört wird.

Und wenn jemand nicht teilnehmen möchte? Müssen muss niemand; aber ganz ehrlich: Das haben wir bis jetzt noch nie erlebt. Der Freundeskreis verringert die Hemmschwelle enorm. So macht dieses Video nicht erst beim Anschauen Spaß, sondern bereits schon beim Entstehen.